Aquarium Heizstab

Welcher Heizstab ist für das Aquarium nötig?

Da in den meisten Wohnräumen eine Zimmertemperatur von 20-22°C herrscht, unsere Aquariumfische aber meist Temperaturen um die 25°C brauchen, ist ein Aquarium Heizstab Pflicht. Ein Heizstab muss stark genug sein, um auch im Winter, beim lüften der Wohnung, die Temperatur hoch zu halten. Er sollte aber nicht zu groß sein, denn je stärker der Heizstab ist, desto größer wird er und ein riesiger Heizstab in einem kleinen Becken ist nicht sonderlich ansehnlich. Deshalb möchte ich Ihnen hier aufzeigen welche Heizstäbe Sie verwenden können.

Für Aquarien bis 40l

Für kleine, sogenannte Nano-Aquarien, eignen sich Heizstäbe mit einer Leistung von 25W, diese Heizstäbe sind klein, handlich und passen in jedes, noch so kleines, Aquarium. Diesen Trixie Heizstab hab ich selbst im Einsatz und bin damit, in einem 30l Nanocube, absolut zufrieden und würde ihn jederzeit weiterempfehlen.

Für Aquarien bis 54l

Für Aquarien bis 54l sollte es dann ein 50W Heizstab sein. Diese Heizstäbe haben eine größere Leistung und sind für größere Aquarien geeignet. Diese Heizstab von Jäger hatte ich früher einmal im Einsatz und er hat super funktioniert. Mittlerweile steht das Aquarium bei einem Bekannten und auch dieser ist, mit diesem Heizstab, absolut zufrieden.

Für Aquarien bis 112l

Für Aquarien bis 112l eignen sich 100W Heizstäbe. Diese Heizstäbe können diese größeren Aquarien sehr gut auf 28°C halten. Durch den Regler können aber auch niedrigere Temperaturen eingestellt werden. Achten Sie darauf, die passende Temperatur für Ihre Fische einzustellen

Für Aquarien bis 200l

Für Aquarien bis zu 200l dürfen es dann ruhig 150Watt sein, um die Temperatur stabil zu halten. Auch Heizstäbe von Jäger kann ich absolut empfehlen, welche ich selbst in einem 200l Aquarium nutze. Dieser Heizstab hat mich noch nie im Stich gelassen und ich würde ihn jederzeit wieder verwenden.

Für noch größere Aquarien

Für Aquarien über 200l gibt es dann Heizstäbe bis zu 300W. Sollten auch diese Heizstäbe nicht mehr ausreichen, bleibt nur noch der Weg, mehrere Heizstäbe gleichzeitig zu verwenden. Auch dies ist kein Problem und sollte auf jeden Fall genutzt werden, wenn ein Heizstab nicht ausreicht.

Die richtige Positon für den Aquarium Heizstab

Damit ein Heizstab im Aquarium effektiv arbeiten kann, sollten Sie ihn an einer Stelle platzieren, an der eine starke Strömung herrscht. Zudem sollte diese Stelle weit hinten im Aquarium sein, damit der Heizstab optisch nicht stört. Da auch der Filter oder die Filterrohre bei Außenfiltern hinten im Aquarium angebracht sind, bietet es sich an, den Heizstab dort in der Nähe zu platzieren. Wenn Sie dann vor dem Heizstab noch viele große Pflanzen oder eine Wurzel platzieren, ist der Heizstab nahezu unsichtbar und stört der Optik nicht mehr.

Gefahren welche von einem Aquarium Heizstab ausgehen

Nicht ganz unerwähnt möchte ich hier lassen, dass ein Aquarium Heizstab unter Umständen gefährlich werden kann. Da ein Heizstab direkt mit 230V betrieben wird und die Heizspirale nur durch Glas vom Wasser isoliert ist, besteht hier die Gefahr, dass das Glas bricht und 230V im Wasser anliegen. Aus diesem Grund empfehle ich dringend, den Heizstab bei jeder Arbeit im Aquarium aus zustecken.
Eine andere Gefahr besteht durch die falsche Einstellung eines Heizstabes. Zwar sind auf vielen Heizstäben Temperaturskalen aufgedruckt, doch leider liegen diese oftmals weit daneben. Es ist keine Seltenheit, dass man einen Heizstab auf 25°C stellt aber das Aquarium dann 28°C hat. Sie sollten unbedingt die Temperatur mir einen Thermometer überwachen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Falls sie noch weitere Fragen zu diesem Artikel haben, so nutzen sie doch die kostenlose Möglichkeit, bei den Aquaristikfreaks im Aquariumforum nachzufragen. Wir würden uns freuen, Sie als aktives Mitglied begrüßen zu dürfen

Leave a comment