Aquariumdünger

Warum muss ich meine Pflanzen düngen?

Der Grund ist ganz einfach, Pflanzen verbrauchen Nährstoffe und sobald sie alle verbraucht haben, können sie nicht mehr ordentlich wachsen. Sie müssen also mit einem Dünger diese Nährstoffe dem Aquarium wieder zugeben. Neben einer CO2-Anlage und der passenden Beleuchtung ist der Aquariumdünger die Hauptursache, warum Pflanzen sehr gut oder gar nicht wachsen.

Welchen Dünger muss ich verwenden?

Es gibt verschiedene Dünger. Für die Pflanzen gibt es sogenannte Mikronährstoffe. Darunter fallen Eisen, Magnesium und viele weitere Elemente die nur in Spuren vorhanden sind. Deshalb nennt man sie auch manchmal Spurenelemente. Daneben gibt es noch sogenannte Makronährstoffe. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Nitrat, Phosphat und Kalium. Viele alte Legenden behaupten immer noch es darf keinesfalls Nitrat oder Phosphat im Wasser vorhanden sein. Dies ist leider absoluter Unsinn und unter Umständen müssen diese Stoffe sogar noch dem Wasser hinzugefügt werden.

Mikronährstoffe oder Spurenelemente

Diese Stoffe sind sehr flüchtig und müssen sehr oft dem Aquarium hinzugefügt werden. Das beste ist, wenn Sie diesen Dünger täglich in das Aquarium geben. Nur so werden Ihre Pflanzen optimal mit Spurenelementen versorgt. Sie sollten beim kauf eines Düngers darauf achten, dass es sich um ein Markenprodukt handelt.

Makronährstoffe

Makronährstoffe halten sich lange im Aquarium und es reicht sie wöchentlich stoß weise zu düngen. Wenn Sie, wie empfohlen, wöchentlich einen Wasserwechsel machen, können Sie diesen Dünger nach jedem Wasserwechsel dem Aquarium zugeben. Somit werden Ihre Pflanzen auch optimal mit Makronährstoffe versorgt und werden es Ihnen durch Ihr perfektes Wachstum danken.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Falls sie noch weitere Fragen zu diesem Artikel haben, so nutzen sie doch die kostenlose Möglichkeit, bei den Aquaristikfreaks im Aquariumforum nachzufragen. Wir würden uns freuen, Sie als aktives Mitglied begrüßen zu dürfen

Leave a comment