Aquaristik-Trends: Zeigt her das Aquarium

Echte Aquaristik-Fans wissen, wie dynamisch die Welt von Zierpflanzen und Co. ist – was in einem Jahr noch der absolute Hit ist, ist in der nächsten Saison bereits Schnee von gestern. Was also ist aktuell in den Aquarien im Land angesagt? Wir haben die aktuellen Trends in der Übersicht.

Die passende Hardware

Vorbei sind die Zeiten, in denen man ein hochwertiges Aquaristik-Zubehör nur in schwer zu findenden Spezialläden erhalten hat. Heute sind die besten Einkaufsmöglichkeiten nur ein paar Klicks entfernt. Dabei überraschen immer mehr nicht spezialisiert Shops mit einem umfassenden wie hochwertigen Angebot für die Aquaristik – die Einkäufer vom Möbelexperten Livingo nutzen zum Beispiel ihr Auge für das Design, um erstklassige und stilvolle Dekorationen für das Aquarium zu finden. Ein klarer Vorteil ist natürlich der günstige Preis; Angebot aus Aquaristik-Shops können schnell hohe Nummern auf den Kassenbon zaubern.

Aquaristik-Trend Landschaftsmodellierung

Die Landschaftsmodellierung, auch als Aquascaping bekannt, ist vor allem aufgrund ihrer vielfältigen Möglichkeiten beliebt. Die Unterwasserlandschaften lassen sich nach den eigenen Wünschen gestalten und perfekt auf die Aquariumbewohner anpassen. Die Einzelteile stehen in fertigen Bausätzen zur Verfügung und können selber gestaltet werden. Das Angebot für mögliche Materialien ist umfangreich:

  • Holz
  • Steine
  • Pflanzen
  • Kunststoff
  • Glas

Hinweis

Die Aquascaping-Varianten erhalten zumeist erst durch ein passendes Pflanzenwachstum den gewünschten Effekt. Um die Pflanzen gesund zu halten, wird ein kräftiger Basis-Dünger benötigt, der durch ausreichend Licht und eine umfassende CO2-Zufuhr unterstützt wird.

Aquaristik-Trend: Biotop-Aquarien

Die Biotop-Aquarien konzentrieren sich voll und ganz darauf, den idealen Lebensraum für deren Einwohner zu schaffen. Das Aquarium richtet sich hier nach dem Vorbild der natürlichen Umgebung. Die Pflanzen, Tiere, die Bodenbeschaffung und sogar das verwendete Holz bilden gemeinsam eine möglichst nahe Abbildung der Vorbildsregion ab. Ob man hier einen tropischen Agravenwald oder eine ruhige Wasserstelle des Amazonas nachbauen möchte, es bleiben der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Diese Art der Aquariengestaltung ist besonders beliebt unter den Aquarienbesitzern, die die Lebensbedingungen der Tiere so hochwertig wie möglich gestalten möchten.

Aquaristik-Trend: Apps und Co.

Auch das Aquarium ist von den modernen technologischen Entwicklungen betroffen. Es gibt unzählige Apps, die den Tierbesitzern interessante Informationen rund um das Thema geben. So lässt sich mit nur einem Knopfdruck herausfinden, welche Wassertemperatur für welche Fische am besten geeignet ist und welche Arten besser getrennt voneinander leben sollten.

Ein Bereich, in dem aktuell viele Fortschritte gemacht werden, ist die Aquarienbeleuchtung. In der Vergangenheit waren die dicken Leuchtröhren die erste Wahl für jede Tageszeit. Heute ersetzen immer mehr Aquarienbesitzer die Röhren mit LED-Lichtern. Dies hat gleich mehrere Gründe. Sie lassen sich leicht dimmen und können zu verschiedenen Tageszeiten andere Lichtverhältnisse schaffen. Darüber hinaus sind sie auch extrem stromsparend und langlebig.
Eine App passend zu den LED-Leuchten ist in der Lage, spezielle Lichtverhältnisse aus diversen Regionen perfekt zu simulieren. So ist es möglich, einen tropischen Sturm nachzustellen oder die Tages- und Nachtzeiten an die tatsächliche Tageslänge der gewählten Region anzupassen. Diese Möglichkeiten sind für Züchter besonders interessant – je besser die natürliche Lebensumgebung nachgebildet wird, umso leichter kann ein gesunder Nachwuchs gezogen werden.

Fazit – Aquaristik ist modern

Aquarien von unterschiedlichen Größen haben schon lange den Weg aus dem Wartezimmer von Ärzten gefunden und werden in immer mehr Haushalten als eine echte Bereicherung angesehen. Die Besitzer legen dabei einen großen Wert auf eine artgerechte Haltung, die den Tieren die perfekten Lebensumstände ermöglicht. Eine Mischung aus dem benötigten Engagement in der Aquariengestaltung und der Verwendung von modernen Technologien macht dies ohne Probleme möglich.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Falls sie noch weitere Fragen zu diesem Artikel haben, so nutzen sie doch die kostenlose Möglichkeit, bei den Aquaristikfreaks im Aquariumforum nachzufragen. Wir würden uns freuen, Sie als aktives Mitglied begrüßen zu dürfen